• Einst herbe Tropfen, heute botanische Schätze

    Krautheim

    Sonntag, 29.05.2016, 14:00 Uhr
    Karin Öchslen

    Weiterlesen...  
  • Wer singt denn da? - Vogelstimmenführung für Anfänger- Rot am See

    Sonntag, 05.06.2016, 9:30 Uhr
    Iris Mühlberger

    Weiterlesen...  
  • Auf den Spuren der Schenken von Limpurg

    -Schwäbisch Hall

    Sonntag, 05.06.2016, 10:00 Uhr
    Jürgen Pfitzer

    Weiterlesen...  

Sie befinden sich hier: Home<Angebote,Exkursionen 

Exkursionen, Ausflugsziele - unsere Angebote

Natur- und Landschaftsführer Hohenlohe e.V.

Bald blüht er wieder -  der „Hohenloher Lavendel“!


Entdecken Sie mit uns Hohenlohe zu jeder Jahreszeit- 

Frühsommer

Insbesondere im mittleren Jagsttal, in den trockenen,  kalkreichen Hanglagen, findet sich der Wiesentyp der „Salbei-Glatthafer-Wiese“. Diese Wiesengesellschaft ist durch Strukturveränderungen der Landwirtschaft stark bedroht und wird durch das „Landschaftsschutzgebiet Jagsttal und angrenzende Gebiete“ besonders gewürdigt und in die Biotop-Pflege einbezogen. Im Gegensatz zum Intensivgrünland sind diese Wiesen blüten-und artenreich. Der erste Heuschnitt erfolgt nicht vor der Hauptblütezeit der Gräser. Magere Glatthaferwiesen besitzen eine besondere Bedeutung für viele Tierarten, vor allem für Tagfalter.

Ab Mitte Mai überziehen sich viele Hänge mit violett-blauen Blütenteppichen, die zwischen den Steinriegeln und Trockenmauern ins Tal leuchten – der Wiesen-Salbei blüht! Von weitem könnte der Besucher sich an die farbig-leuchtenden Lavendelfelder der Provence erinnert fühlen.  Weitere typische Pflanzenarten sind Glatthafer und Aufrechte Trespe, außerdem u.a. Margerite, Glockenblume, Klappertopf, Wiesen-Flockenblume, Schafgarbe. So findet man in Hohenlohe noch Blumenwiesen, wie man sie aus früheren Zeiten gekannt hat – mit einer Vielzahl von Schmetterlingen und Insekten.  Bei der Jagsttal-Wiesenwanderung im Mai kann man dieses Naturwunder live – auf einer Länge von 38 km - erleben. -

Wer möchte da nicht dabei sein in der Natur! Und wenn nach der Mahd die abendliche Sommerluft erfüllt ist vom würzigen Heugeruch und der Milan hoch oben seine Kreise zieht, erfreut das Herz und Sinne und lässt den Alltag verblassen. Kulturlandschaft  erleben, Neues sehen, Energie tanken, ausspannen  - das alles kann man mit den Natur- und Landschaftsführern. Diese begleiten Sie gerne und zeigen Ihnen schöne Wege und Stege und eindrucksvolle Ecken in Hohenlohe.

Text: Erne Münz


Schöne Touren finden Sie in unserem Jahresprogramm .

Ihrer Gruppe bieten wir mit unseren Themenführungen weitere attraktive Programme, die Sie nach Absprache für einen Termin Ihrer Wahl buchen können. 

Sie haben besondere Wünsche? Fragen Sie uns!

Allgemeines:

Anmeldung zu den Führungen und weitere Informationen bei den jeweiligen Natur- und Landschaftsführern oder den entsprechenden Veranstaltern. 
Falls der Treffpunkt nicht angegeben ist, wird er erst bei der Anmeldung mitgeteilt.

Für die Führungen bitte gutes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung tragen, ganz nach der Regel, es gibt kein schlechtes Wetter nur falsche Kleidung. Wir behalten uns vor, die Veranstaltung bei ungünstigen Wetterverhältnissen auch abzusagen.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte zu den Führungen ausreichend Getränke und ein Vesper mitbringen!